Explorer Belt 2017

2015 war der Anfang von etwas Besonderem: die Explorer Belt-Expedition hielt Einzug bei den Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs. Stolz dürfen wir verkünden, dass 2017 das Jahr des zweiten österreichischen Explorer Belt werden wird.

Die harten Fakten:
Wer? PPÖ-Mitglieder ab 18 Jahren*
Wann? 18. August bis 03. September 2017
Wo? Polska (Polen)
Wo genau? Das erfährst du am Anreisetag 😉

In einer einmaligen Expedition entdecken ausgewählte Ranger und Rover Polen von bislang noch nicht erlebter Seite. Nur mit dem Nötigsten ausgestattet, ohne Netz und doppeltem Boden: Der Explorer Belt 2017 wird Abenteuer pur. Und DU kannst mitten drin sein – vorausgesetzt, du bist hart genug im Nehmen!

Der Explorer Belt ist eine Expedition der etwas anderen Art: Im Zweierteam entdeckst du ein fremdes Land von all seinen Seiten auf eigene Faust, direkt und unverblümt. Zehn Tage, mindestens 50 Stunden in Bewegung, zu Fuß, mit vollgepacktem Rucksack – das ist die körperliche Herausforderung, die dich erwartet.

Ausgesetzt an einem unbekannten Ort, musst du dich selbst zum Standlager durchschlagen. Auf deinem Weg setzt du zusammen mit deinem Teampartner/deiner Teampartnerin mehrere selbst erarbeitete Projekte um, lernst die Kultur des Landes kennen und knüpfst zahlreiche Kontakte. Am Standlager präsentiert ihr eure Ergebnisse und Eindrücke. Krönender Abschluss ist die Verleihung des Explorer Belts, eines speziellen Gürtels, den nur wenige PfadfinderInnen weltweit tragen.

Die Zusammenarbeit im Team und die Besinnung auf das Nötigste machen den Explorer Belt zu einer Erfahrung, an die du dich dein Leben lang erinnern wirst!

 

* Auch Nicht-PPÖ-Mitglieder mit einem Empfehlungsschreiben ihres International Commissioners können prinzipiell teilnehmen, wobei PPÖ-Mitglieder Vorrang haben.

Abenteuer, Teamwork und Projekte

Auf den Expeditionen der TeilnehmerInnen war nicht nur wichtig, das Ziel auf der Kettenbrücke zu erreichen, sondern gleichzeitg wurden auch viele verschiede Projekte umgesetzt. Vom ungarischen Volkstanz bis zu einer qualitativen Umfrage, warum die UngarInnen ihre Heimat verlassen würden, war alles dabei! Wir waren begeistert!

Am Ende durften wir 24 TeilnehmerInnen den Explorer Belt als Zeichen der absolvierten Expedition überreichen! Wir gratulieren!

IMG_2676_MG_0768_MG_0765 _MG_0827

Endlich geht es los!

Gestern war es endlich soweit: Die TeilnehmerInnen der Explorer Belt Expedition 2015 haben sich am Hauptbahnhof Wien getroffen um in das Abenteuer zu starten. Hier haben sie auch endlich erfahren wo sie dieses starten werden und wohin sie ihre Wanderung führen wird. Alle sind gut an ihren Startpunkt angekommen und haben ihre erste Nacht und den ersten Tag in Ungarn gut bestanden.

Abfahrt_EBE_140815

Wenn ihr den Teams folgen wollt, dann könnt ihr das hier tun.

*ACHTUNG ACHTUNG!*

Aufgrund der vielen Anfragen und Interessenten von älteren Semestern am Explorer Belt 2015 haben wir beschlossen, die Altersbeschränkung nach oben hin aufzuheben. Ab sofort steht allen zwischen 18 und 99 Jahren einer Teilnahme nichts mehr im Wege!

Von unserem Planungstreffen in Ungarn bringen wir außerdem die frohe Botschaft, dass möglicherweise eine Senkung des Lagerbeitrages vorstellbar ist! Genaueres folgt in den nächsten Wochen.

Vergiss nicht, dich jetzt schon voranzumelden!

Gut Pfad
dein Explorer Belt Team

Fasten your Seatbelts!

2015 wartet die Herausforderung deines Lebens auf dich: Sei dabei beim ersten Explorer Belt der österreichischen Pfadfinder!

Die harten Fakten:
Wer? PPÖ-Mitglieder ab 18 Jahren
Wann? 14. bis 30. August 2015
Wo? Magyarország [ˈmɒɟɒrorsaːɡ]

In einer einmaligen Expedition entdecken ausgewählte Ranger und Rover Ungarn jenseits von Balaton und Paprika. Nur mit dem Nötigsten ausgestattet, ohne Netz und doppeltem Boden: Der Explorer Belt 2015 wird Abenteuer pur. Und DU kannst mitten drin sein – vorausgesetzt, du bist hart genug im Nehmen!

Der Explorer Belt ist eine Expedition der etwas anderen Art: Im Zweierteam entdeckst du ein fremdes Land von all seinen Seiten auf eigene Faust, direkt und unverblümt. Zehn Tage, 200 Kilometer, zu Fuß, mit vollgepacktem Rucksack – das ist die körperliche Herausforderung, die dich erwartet.

Ausgesetzt an einem unbekannten Ort, musst du dich selbst zum Standlager durchschlagen. Auf deinem Weg setzt du zusammen mit deinem Teampartner mehrere selbst erarbeitete Projekte um, lernst die Kultur des Landes kennen und knüpfst zahlreiche Kontakte. Am Standlager präsentiert ihr eure Ergebnisse und Eindrücke. Krönender Abschluss ist die Verleihung des Explorer Belts, eines speziellen Gürtels, den nur wenige PfadfinderInnen weltweit tragen.

Die Zusammenarbeit im Team und die Besinnung auf das Nötigste machen den Explorer Belt zu einer Erfahrung, an die du dich dein Leben lang erinnern wirst!